TOP
volvic

Wie entsteht eigentlich Mineralwasser? Ein Bericht aus Volvic

[Werbung] Volvic ist nicht nur das Mineralwasser, das wir alle kennen. Volvic ist tatsächlich auch eine Stadt inmitten eines unglaublich schönen Naturparks. Die Vulkankette Chaîne des Puys zählt zum Unesco Weltnaturerbe. Wir waren vor Ort, um Natur und Quelle näher unter die Lupe zu nehmen.

100.000 Jahre ist es her, dass hier noch Vulkanausbrüche stattfanden. Die Vulkane der Auvergne sind heute längst inaktiv, haben aber durch ihre einzigartigen Bodenqualitäten ein Paradies aus Wäldern und Heide hervorgebracht. Rund 80 Vulkane reihen sich hier auf einer Fläche von 38 km2 aneinander. Die Quelle des natürlichen Mineralwassers von Volvic liegt im Herzen dieser Natur – die Vulkanausbrüche haben schrittweise einen natürlichen Filter geschaffen, durch den das Wasser fließt.

volvic mineralwasser

Das Quelleneinzugsgebiet nennt sich Impluvium. Hier wohnen kaum Menschen, gerade einmal ein paar Bauern sind dort angesiedelt, die nachhaltig landwirtschaften. Durch den geringen Einfluss von uns Menschen sind Flora und Fauna vielerorts unberührt und beherbergen zahlreiche Tier- und Pflanzenarten, darunter den gefährdeten Greifvogel namens Rotmilan, den ihr auf den Volvic Flaschen abgebildet seht. Er und viele andere Tierarten stehen in Volvic unter besonderem Schutz.

volvic mineralwasser

Volvic – Eine fünfjährige Reise durch einen riesigen natürlichen Filter

Machst du dir Gedanken darum, wie und woher das Wasser eigentlich in deine Flasche kommt? Ich ehrlich gesagt nicht. Bis jetzt. Ganz erstaunlich fand ich die Reise des Mineralwassers in Volvic. Alles beginnt hier mit dem Regen und Schnee, der in das Quelleneinzugsgebiet fällt. Ein Teil des Wassers sickert in den Boden und wird dann ganze 5 Jahre lang durch 6 vulkanische Gesteinsschichten weitersickerngefiltert, bis es schließlich in 90 Metern Tiefe entnommen wird. Das vulkanische Gestein schützt das Wasser ganz natürlich vor Verunreinigungen und verleiht dem Mineralwasser seine Mineral- und Spurenelementzusammensetzung sowie natürlich den charakteristisch weichen Geschmack. Luft gelangt übrigens zum ersten Mal an das Wasser, wenn du die Flasche öffnest.

volvic mineralwasser

Exkurs: Quell- und Naturschutz in und von Volvic

Bereits seit vielen Jahren setzt sich Volvic gemeinsam mit Partnern vor Ort für den Schutz der Natur ein. Es wird der Quelle maximal so viel Wasser entnommen, wie sie auf natürlichem Wege reproduzieren kann. Mit gleichem Engagement macht sich Volvic auch seit 2008 zusammen mit der Deutschen UNESCO Kommission für den Schutz der Ressource Wasser in deutschen UNESCO-Biosphärenreservaten stark.

volvic mineralwasser

Der Zugang zu sauberem Wasser ist lebensnotwendig, allerdings keinesfalls eine Selbstverständlichkeit für viele Menschen. Heutzutage haben beispielsweise 32% der Menschen im subsaharischen Afrika keinen Zugang zu sauberem Wasser. Für Volvic ist Wasser ein Grundrecht. Seit nunmehr 13 Jahren unterstützt die Marke UNICEF deswegen dabei, den Zugang zu sauberem Wasser in Afrika zu verbessern. Dank der Unterstützung der Konsumenten konnte der Zugang zu sauberem Wasser für über 465.000 Menschen verbessert werden – durch den Bau oder die Renovierung von 448 Wassersstellen. Insgesamt wurden über 33 Milliarden Liter Wasser für afrikanische Gemeinden bereitgestellt.

Leitungswasser vs. Mineralwasser

Leitungswasser und Mineralwasser unterscheiden sich auf den ersten Blick nicht, sind jedoch völlig unterschiedlich. Die Qualität von Leitungswasser in Deutschland ist spitzenmäßig, sofern es nicht durch alte Rohre fließt und verunreinigt wird. Ich habe einen eingebauten Filter an der Spüle und zapfe täglich, da ich eigentlich immer eine nachfüllbare Flasche mitnehme. Dennoch möchte ich manchmal auch ein natürliches Mineralwasser, weil ich weiß, dass es immer gleich schmeckt, weil es aus nur einer Quelle kommt und ich mag den Geschmack von Volvic einfach. Mineralwasser ist ein reines Naturprodukt, es muss nicht aufbereitet werden um gute Qualität zu haben, es stammt aus einem unterirdischen, vor Verunreinigungen geschützten Wasservorkommen und muss direkt am Quellort abgefüllt werden – daher ist es von natürlicher Reinheit eine gleichbleibende, spezifische Mineralisierung. In Volvic werden übrigens pro Tag 300 Wasseranalysen vorgenommen, um die Qualität zu sichern.

volvic mineralwasser

Leitungswasser wird in Deutschland in der Regel aus Grund- und Oberflächenwasser (Flüsse, Seen) gewonnen. Um die gesetzlichen Qualitätsanforderungen zu erfüllen, muss es aufbereitet werden (beispielsweise durch Desinfektion). Leitungswasser ist daher kein naturbelassenes Produkt. Mehr dazu findet ihr hier: www.mineralwasser.com.

Das war noch nicht alles, was ich euch an interessanten Fakten aus Volvic mitgebracht habe. Im nächsten Teil beschäftigen wir uns genauer mit den Gesteinsschichten, der Abfüllanlage, Plastik und mehr. Stay tuned!

Vreni ist Maître d'Internet, Sinnfluencer und trägt ihr Herz auf der Zunge. Seit fast einem Jahrzehnt bloggt sie sich durchs WWW und widmet sich mit Herzblut auch kritischen Themen in ihrer Branche.