TOP

VRENi GOES COTTON CANDY GiRL

es wurde zeit für einen farbwechsel – zu viele menschen entschieden sich in letzter zeit für rottöne, so dass für mich etwas neues her musste. richtig blond war ich noch nie. das war also eine option. aber einfach nur blond ist ja langweilig…

der colorist meines vertrauens musste her. in berlin gibt es wohl keinen (naja, sagen wir kaum einen) besseren als simon von friseur shift am ku’damm. simon martini ist bereits zum zweiten mal für den german hairdressing award nominiert, der im oktober verliehen wird und verdient den titel farb-techniker mehr als zu recht!

also ab zu shift, meinen plan erläutert, die haare auf strapazierfähigkeit geprüft und dann ging es los!

angefangen haben wir mit einem ersten blondiervorgang in den längen und spitzen. gar nicht gesund, aber anders bekommt man die farbe nunmal nicht heraus. nach dem ausspülen muss daher auch sofort eine kur drüber, damit die armen haare nicht zu sehr leiden…

jetzt war ich zumindest schonmal gelb. aber wer will schon aussehen wie eine russische oligarchen-gattin? also hopp, der zweite blondiervorgang rein in ansatz und die letzten 20 minuten nochmal in die spitzen. die haare fühlen sich mittlerweile an wie stroh, aber ich sag ja immer – es sind nur haare.

erst jetzt sind die strohhalme bereit für meine wunschfarbe… gefärbt haben wir mit sassoon und directions.

tataaaa – cotton candy girl! ich wollte schon immer pastell pink sein und liebe es! der tipp vom experten: mische die farbe in deine spülung. so bleibt die haarfarbe länger frisch (blondiertes haar hält kaum farbe). und ganz wichtig bei blondiertem haar: extra feuchtigkeit und pflege!

danke an simon und shift für die stundenlange hingabe für dieses wundervolle ergebnis!

Vreni ist Maître d'Internet, Sinnfluencer und trägt ihr Herz auf der Zunge. Seit fast einem Jahrzehnt bloggt sie sich durchs WWW und widmet sich mit Herzblut auch kritischen Themen in ihrer Branche.