TOP
Mode soll Spaß machen? Hat bei uns funktioniert! Fashion-Twins dank Versace-Print.

Bunter Barock! Versace Print Mania

„Darf es ein wenig Barock sein?“, neverever.me sagt ganz laut und klar: „Ja, bitte!“ Der Versace-Print, ein neuer Trend, der einen alten Klassiker aus eingestaubten Schubladen hervorholt.

Neulich bei der Arbeit. Vreni erzählte, dass sie sich am Abend zuvor ein grandioses neues Hemd bestellt hat. Habe ich auch. „Aus der Herrenabteilung“, sagt sie. Habe ich auch? „Jetzt sag nicht, du hast zufällig auch das Barock-Print-Hemd bestellt?“ Hat sie auch! Und genau in diesem Moment war sie geboren: Die Barock-Print-Mania! Ein italienisches Modehaus mit Tradition, gegründet vom Modedesigner Gianni Versace. Nach seinem Tod in Familienhänden geblieben und seither unter der Leitung seiner Schwester Donatella. Markenzeichen: geometrische, bunte, barocke Muster. Kommt es dem ein oder anderen etwas zu schrill um die Ecke, gibt es momentan keinen angesagteren Print als die charakteristischen Muster.

Mode soll Spaß machen? Hat bei uns funktioniert! Fashion-Twins dank Versace-Print.

Mode soll Spaß machen? Hat bei uns funktioniert! Fashion-Twins dank Versace-Print.

Inspiriert von griechischer Mythologie und mailändischer Architektur

In den 1980er Jahren waren Nadelstreifen und Punkte die Muster der Mode. Bis Gianni auf der Bildfläche auftauchte. Er schuf seine eigenen Drucke. Von griechischer Mythologie und mailändischer Architektur inspiriert, war das Ergebnis ein sowohl klassischer als auch gleichzeitig prachtvoll luxuriöser Look, den die Marke bis heute prägt. Aus der romantischen Architektur der norditalienischen Metropole übernahm Gianni die hochstilisierten Details in seine Ideen. Den mythologischen Einfluss zeigt auch das Logo der Marke. Es ziert die Gorgone Medusa. Ihr Mythos warnt davor, dass Eitelkeit einen jeden ruinieren wird und ihr Blick jeden zu Stein erstarren lässt.

Das Versace-Muster in perfekter Symmetrie ist zurück

Der Modedesigner schaffte ein harmonisierendes Gleichgewicht aus Farben wie Schwarz, Weiß und Gold, aber auch kräftigem Rot und tiefem Blau, in Kombination mit Löwen, Leoparden und vielen anderen sowohl tierischen als auch geometrischen Symbolen. Ineinander verschränkter Ketten und Schlüssel, oder auch die Lilie als jüngerer Versace-Design-Klassiker, die sich ihren Platz in den Kleiderschränken zurückerobern. Symbole, die sich in den Fliesen der Fußböden, Tapeten, Bordüren, Vertäfelungen von Wänden und Decken, Kronleuchtern, aber auch Kunst und Skulptur mailändischer Salons wiederfinden lassen. Das Ergebnis war trotz seiner Opulenz nie überladen und von perfekter Symmetrie. Sie fanden ihren Weg von Italien auf die Straßen der Welt und sind so begehrt wie nie zuvor.

Neuer Dolce-Vita-Street-Style-Look

Für den Alltag zu chic? Street-Style tauglich wird der sonst schnell zu opulent wirkende Look, wenn ihr ihn mit eurer Lieblingsjeans kombiniert. Wer will, kann das seidene Hemd downdressen, in dem es offen über einem Tanktop getragen wird. Nicht nur Versace selbst legt seine Klassiker neu auf. Ob Zalando oder Zara, so ziemlich alle sind bereits dabei, wenn es um den neuen „Dolce-Vita-Look“ geht. Wir sind es auch und tragen ab sofort nichts mehr anderes! Wenn doch, werdet ihr an dieser Stelle davon lesen!

 


 

Stefan ist tapferes Schreiberlein, Stylist und Schöngeist. Seine Vorliebe für die Farbe Schwarz reicht von seinem Kater Jasper über Mode bis hin zum Schwerpunkt seines Kunstgeschichtsstudiums. Er sammelt Docs, hat ein Faible für Bundfaltenhosen, trägt jedoch trotz seines Nachnamens nie eine Uhr.