TOP

river island Tag

dieses jahr schwingt und schaukelt es im schrank. fransen, wohin man auch blickt! dass diese nicht nur wild west girls vorbehalten sind, zeigen die folgenden pieces.

ich in hohen hacken - das ist ein eher seltener anblick. meine geliebten sneakers tausche ich nur selten gegen absatzschuhe ein. dennoch habe ich echt viele und auch die wollen ausgeführt werden. was gäbe es da für eine bessere gelegenheit, als die fashion week?!

man nehme: ein gestreiftes leopardenshirt, eine snake-skin tasche (natürlich nicht echt) und ein paar sneakers mit goldenen nieten. alles gut schütteln und auf einer belebten kreuzung in der großstadt-wüste auslegen. nach nur wenigen minuten wird sich eine vreni frost modehungrig draufstürzen - garantiert.

mein shoppingverhalten passt sich eigentlich dem wetter an. so ist es bei fast jedem. ist es warm, sehnen wir uns nach luftigen kleidchen und sandalen. frieren wir jedoch, decken wir uns mit schals und mützen ein. manche teile jedoch muss man schon lange vor der saison erstehen. so auch meinen papageienmantel.

zum wochenstart widmen wir uns wieder einmal einem aktuellen trend. nach den blumigen gänseblümchen styles wird es heute fruchtig. ananas, so weit das auge reicht. ein mode-cocktail, frisch für euch gemixt, mit vielen leckeren looks und süßen accessoires. cheers!

seit ein paar tagen haben wir so richtig tolles aprilwetter. im regen laufen bei sonnenschein, das geht eigentlich nur zu dieser jahreszeit. und es ist großartig. heißt: der sommer lässt nicht mehr lange auf sich warten, die bäume werden grün und die kleidung bunter. mit dem heutigen vrenistyle schicke ich grüße aus london.

… wer kennt es nicht, das spiel mit den gänseblümchen?! die blume als orakel: blütenblätter fein säuberlich abzupfen und herausfinden, ob der schwarm interesse bekundet. als ich noch kleiner war, war mir das ziemlich wurscht und ich habe die blüten herausgerupft, um sie mir anschließend in den mund zu stopfen. als diese (verfressene oder aggressive?!) phase vorbei war, flocht ich verträumt haarkränze aus gänseblümchen und tanzte über frische wiesen.

väterchen frost nannte mich als kind hoppel. das hatte mit meinem gesteigerten bewegungsdrang zu tun. waren wir zum beispiel wandern, hüpfte ich von stein zu stein, musste jeden bach dreimal überqueren und hoppelte querfeldein über saftig grüne wiesen. bis heute hat sich daran nichts geändert, außer dass aus den bayerischen bergen die berliner city geworden ist.

man nehme eine vollgesprühte wand, dazu ein baugerüst, ein paar rote high heels und keine lust auf glamourous posing. dann entsteht, was ihr heute im look des tages sehen könnt. außerdem war sowohl das wetter als auch die laune schlecht. da kombiniert man schonmal beanie zum glitterjäckchen.

heute dreht sich alles um meine liebe zu leoparden prints. keine ahnung, wann diese obsession auftrat, aber seit jahren schlägt mein herz regelmäßig höher, sobald ich die raubkatze irgendwo zwischen den regalen des modedschungels ausfindig mache. in meinem persönlichen reservat bekommt jeder neuzugang seinen ganz besonderen platz.

mickey mouse wurde gerade unglaubliche 85 jahre alt und sieht dabei noch aus, wie frisch aus dem ei gepellt - comicfigur müsste man sein. was eigentlich als notlösung begann (eigentlich sollte ein hase die welt erobern…), entwickelte sich zu einer der erfolgreichsten figuren weltweit. auch aus der modeszene ist das mäuschen nicht wegzudenken.