TOP

reisebericht Tag

noch einmal nehme ich euch mit auf die insel. an diesem wunderschönen tag gibt es für euch mallorca impressionen zum wegträumen. die uralte finca sa bassa rotja ist aber auch ein kleines ruheparadies. das sieht man schon am grandiosen tennisplatz, der von mir auch eher zum posen als zum powern genutzt wurde… 

oans, zwoa, gsuffa! aber nicht irgendwas, sonden meinen eigens hergestellten anislikör. der so genannte herbes de mallorca ist ein typische malloquinischer likör - oder auch der spanische jägermeister. im hauseigenen kräutergarten der viverde finca sa bassa rotja geht es los mit meiner hochprozentigen mission...

los los, kommt! es geht ins 17. deutsche bundesland. natürlich spreche ich von mallorca, der insel, auf der kaum ein einwohner spanisch spricht, morgens um 5 bereits die handtücher ausgelegt werden und der sangria aus eimern fließt. ha! von wegen. wer glaubt, dass ich auf so etwas stehe, der kennt mich schlecht. mich verschlägt es ins landesinnere, um auf einer uralten finca die ruhe der natur zu genießen.

als ich meinen eltern erzählte, dass ich ende mai auf eine tour durch mecklenburg vorpommern aufbreche, bekam ich erst einmal freudige bestätigung bekundet (frei nach dem motto: "jetzt wird sie doch noch erwachsen und macht kultivierte reisen") und dann einen stapel bücher in die hand gedrückt ("vorbereitung ist alles!"). dabei habe ich bereits die besten begleiter für meine route: gemeinsam mit der kreativsaison mecklenburg werde ich das abenteuer #balticdiscovery erleben.

[otw_shortcode_info_box border_style="bordered"] Pressereise [/otw_shortcode_info_box]

anders als am hofe kann man sich gar nicht fühlen, sobald man die pompösen hallen des bayerischen hofes betreten hat. von der freundlichen begrüßung über den gepäckservice bis hin zur hofeigenen bäckerei bleiben (vor allem bei entsprechendem goldsäckchen) keine wünsche offen.