TOP

STREETSTYLE – STARS & STRIPES

patriotismus ist ja so eine sache. während die amis gar nicht genug flaggen aus dem fenster hängen können, verstaubt unser schwarz-rot-goldener fetzen (wenn überhaupt einer vorhanden ist) im stillen kämmerlein. zu fussball-weltmeisterschaften wird die fahne hervorgekramt und dann darf auch wild gewedelt werden – aber bitte nur dann.

wie kommt es, dass die stars & stripes oder auch der union jack schon lange in den fashion-himmel aufgestiegen sind und von taschen, tops, pullovern und hosen salutieren? natürlich liegt es zum einen an unserer geschichte aber mal hand auf’s herz: könntet ihr euch modische teile in schwarz-rot-gold vorstellen? wäre das reine gewöhnungssache?

ich steh ja auf die rot-blau kombi und sowohl sterne als auch streifen lassen mein modeherz höher schlagen. manche finden es sicherlich auch dumm, flaggen-muster als modestatement und streetstyle zu tragen. ich mache mir da persönlich keine gedanken. ich trage, was gefällt – und sei es das muster aus timbuktu.

vor zwei jahren bekam ich mal ein t-shirt mit einem hitler-kopf auf einem micky maus körper geschenkt. das habe ich noch nie getragen…

pulli: gina tricot, hose: vero moda, schuhe: replay

Vreni ist Maître d'Internet, Sinnfluencer und trägt ihr Herz auf der Zunge. Seit fast einem Jahrzehnt bloggt sie sich durchs WWW und widmet sich mit Herzblut auch kritischen Themen in ihrer Branche.