TOP

Make-up: Die besten Beauty Produkte EVER

Wenn ich Instagram-Stories mache, werde ich oft nach meinem Make-up gefragt. In Zukunft muss ich dann nur noch diesen Post hier verlinken, in dem ich euch meine All-Time-Favorites verrate.

Ich habe in meinem Badezimmer bestimmte Produkte bereits seit Ewigkeiten stehen. Nichtsdestotrotz teste ich mich gern auch durch Neues. Diese Serie soll allerdings die Dinge vorstellen, die ich tatsächlich auch nachkaufe und nicht durch ein neues Produkt ersetze. Mit Make-up beginne ich heute, Posts zu Gesichtspflege, Haaren und Co. folgen bald. Keine der hier genannten Marken hat mich für diesen Post finanziell unterstützt – was nicht ist, kann aber gerne noch werden 😉

make-up tutorial

Die Grundierung

Jedes gute Make-up startet mit einer ordentlichen Grundierung. Sofern ich es nicht vergesse, benutze ich immer auch diverse Primer – die kommen unter das Make-up, um es strahlender oder länger haltbar zu machen. Hier habe ich Produkte von Maybelline für mehr Feuchtigkeit oder für ein verfeinertes Hautbild. Kurz einwirken lassen, dann kommt das Make-up. Hier benutze ich je nach Anspruch unterschiedliche Produkte. Soll es leicht und natürlich aussehen, dann kommt Charlotte Tilbury Light Wonder auf mein Gesicht. Für makellose Fotos nutze ich Armani Designer. Wenn es ultraleicht sein soll, habe ich eine BB Cream von L’Oreal. Diese mische ich auch manchmal mit dem sehr deckenden Armani Make-Up. Pinsel nutze ich von Jacks Beauty Department, Charlotte Tilbury, Artdeco, Nude by Nature und Bobbi Brown.

make-up tutorial eyeliner

Ausdrucksstarke Augen

Ich liebe Eyeliner. Lange musste ich üben, um den den perfekten Strich hinzubekommen, aber mit Mitte 30 bin ich nun Cateye-Queen. Seit Jahren ziehe ich meine Linie mit dem High Precision Liner von Artdeco – ich habe noch keinen besseren Stift gefunden, der präzise zeichnet, satt schwarz ist und lange hält. Bei Lidschatten habe ich einen klaren Favoriten: The Dolce Vita von Charlotte Tilbury. Das glitzernde Braun ist mein absolutes Highlight! Auch die anderen Paletten von Miss Tilbury sind nicht zu verachten, außerdem liebe ich Chanel, weil sich alle Farben auch nass auftragen lassen und dadurch noch intensiver werden. Bei Mascara nutze ich immer eine günstige Version – ich habe die Erfahrung gemacht (anders als bei Eyeshadow), dass preiswerte Wimperntusche genauso gut ist (wenn nicht sogar besser), als überteuerte Produkte. Hier tusche ich seit Ewigkeiten mit All Round Ultra Black von Catrice.

Make-up Tutorial

Der letze Schliff

Nach dem Augen Make-up geht es an den letzten Schliff. Die Augenbrauen male ich mit dem dunklen Ton aus dem Catrice Eye Brow Set nach (das war nicht mehr ansehnlich genug für ein Foto…), in Form bleiben sie mit einem Gel von Santé. Bei meinen Augenringen und sonstigen Schatten im Gesicht schwöre ich auf den Corrector von Bobbi Brown. Der kommt auch unter die Augenbrauen, in die Augeninnenwinkel und ein Tupfer auf mein Kinn – bestes Produkt, i love it!!! Ist alles fertig, wird fixiert. Für mich kommt hier nur die Pudergrundierung von Nude by Nature in Frage. Die finde ich besser, als jeden Fixierpuder und kann sie auch so als Make-Up nutzen, wenn ich einen ebenmäßigeren Look in Sekundenschnelle will. Seit sicher zwei Jahren unangefochten in meinem Badezimmer-Schränkchen. Meine Wangen modelliere ich mit Hoola von Benefit. Den nutze ich schon, seit Benefit auf dem deutschen Markt erhältlich ist, das sind bestimmt schon 15 Jahre. Er hält ewig, wie ihr an der Box sehen könnt… Die Version auf dem Foto ist sicher schon 6 Jahre alt.

Make-Up Tutorial falsche Wimpern

Lippy Lippy & Klimper-Wimpern

Was Lippen angeht, bin ich super experimentierfreudig. Die matten Stifte von Mac finden sich immer in meiner Schublade, aber ansonsten teste ich mich wild durch. Was meine Augen angeht, vertrage ich leider keine Wimpernverlängerung. Deshalb greife ich für besondere Anlässe auf Fake Lashes von Kiss Products zurück. Das Modell Posh ist mein klarer Favorit. Kleiner Tipp: Die Wimpern immer als allererstes aufkleben. Ich dachte immer, ich wäre zu blöd, das akkurat zu schaffen, aber auch hier macht Übung den Meister und mittlerweile bin ich Klebe-Profi. Grundsätzlich nutze ich falsche Wimpern mehrmals, 2-3 Mal funktioniert das ohne Probleme.

Jetzt seid ihr eingeweiht, in den Inner-Bad-Circle von Vreni Frost. Und bevor einer fragt: Das Marmortablett ist von Urbanara, das Mini-Blumentöpfchen habe ich über Etsy.

Vreni ist Maître d'Internet, Sinnfluencer und trägt ihr Herz auf der Zunge. Seit fast einem Jahrzehnt bloggt sie sich durchs WWW und widmet sich mit Herzblut auch kritischen Themen in ihrer Branche.