TOP
Kräuter

Kräuter – und was pflanzt du?

Euer Balkon sieht noch ganz karg aus? Dann ist es jetzt an der Zeit, einen Kräutergarten zu pflanzen! Hier kommen unsere Tipps für einen blühenden und wohlriechenden Balkon.

Wir sind spät dran, denn die ersten Kräuter lassen sich schon im Frühling pflanzen, wenn die Tage wieder länger werden und die ersten warmen Sonnenstrahlen unser Gemüt (und unseren Balkon) zum Strahlen bringen. Aber es ist noch nicht zu spät, denn manche Kräuter lassen sich bis September immer wieder aussähen, andere sollten spätestens jetzt in den Topf gepflanzt werden.

Kräuter

Kräuterkunde

Bei der Bepflanzung des Balkons muss einiges beachten werden. Nicht alle Pflanzen können zusammen gedeihen, manche brauchen besonders viel Platz, andere besondere Erde. Auch die Sonnenbestrahlung spielt eine Rolle, für den allseits beliebten Südbalkon gelten andere Voraussetzungen, als für den sonnenarmen Nordbalkon.

Kräutererde

Für optimale Wachstumsbedingungen, solltet ihr die individuellen natürlichen Bedingungen der jeweiligen Pflanze kennen. Neben den Lichtverhältnissen, spielt der Nährstoff- und Wasserbedarf sowie die Bodenverhältnisse eine wichtige Rolle. Die Kräutererde, die ihr im Handel bekommt, ist oft nährstoffreich und locker und somit für eine bestimmten Typus an Kräutern geeignet, wie beispielsweise Petersilie. Mediterrane Kräuter bevorzugen hingegen eher nährstoffarme und sandige Erde. Habt ihr die Möglichkeit an Gartenerde und Kompost zu kommen, könnt ihr eure Erde auch selbst zusammenstellen. 

Kräuter

Die Qual der Wahl

Welche Kräuter ihr euch auf den Balkon holt, ist natürlich Geschmacksache. Es gibt allerdings ein paar Kräuter, die so gar nicht zusammen passen wollen und andere die gemeinsam sogar besser gedeihen.

Die Kräuter sollten nicht nebeneinander gepflanzt werden
  • Pfefferminze und Kamille
  • Fenchel und Koriander
  • Estragon und Dill
  • Basilikum und Melisse
  • Thymian und Majoran
Diese Kräuter verstehen sich super
  • Rosmarin und Thymian
  • Petersilie, Schnittlauch und Dill
  • Salbei und Oregano
  • Thymian versteht sich auch mit mediterranen Kräutern, wie Borretsch oder Estragon

Kräuter

Die all time favorites unter den Kräutern sind sicherlich Bärlauch, Majoran, Brunnenkresse, Oregano, Thymian, Petersilie und Rosmarin. 

Bärlauch – eignet sich besonders für den Nord- und Ostbalkon, ihr benötigt einen mitteltiefen Topf und die Erde muss humusreich und feucht sein

Majoran – eignet sich für Ost-, West- und Südbalkon, ihr benötigt ein flaches bis mittleres Behältnis und eine humusreiche, etwas sandige und durchlässige Erde

Brunnenkresse – eignet sich für den Nord- und Ostbalkon, ein mitteltiefes Behältnis und eine nährstoffreiche, feuchte Erde

Oregano – Ost-, West- und Südbalkon, flaches  bis mitteltiefes Behältnis, die Erde muss eher nährstoffarm, locker und kalkhaltig sein

Thymian – Ost-, West- und Südbalkon, durch die flache Wurzeltiefe reicht ein mitteltiefer Topf, die Erde sollte nährstoffarm und durchlässig sein

Petersilie – Ost-, West- und Südbalkon, aber mit ein wenig Schatten, Petersilie benötigt ein sehr tiefes Behältnis um zu gedeihen, die Erde sollte nährstoffreich, durchlässig und feucht sein

Rosmarin – West- und Südbalkon, tiefes Behältnis und nährstoffarme, durchlässige, trockene Erde

Rosmarin - Kräuter

Ich habe mir eine Kräuterspirale gekauft, um auf möglichst wenig Platz viele verschiedene Kräuter pflanzen zu können. Da meine Wohnung leider keinen Balkon hat, habe ich die Spirale einem Freund zum Geburtstag geschenkt. Ich hätte sie aber sehr sehr gerne behalten! Es gibt doch nichts besseres als frische Kräuter im Essen.

Frohes Bepflanzen!

Eva kam durch Vrenis legendären Flohmarkt zu neverever.me - nach einem Praktikum war klar, hier möchte sie bleiben. Jetzt ist Eva heißgeliebter Bestandteil des Teams. Nachhaltigkeit und Veganismus sind ihre Herzensthemen. Wenn sie nicht bloggt, dann findet ihr sie in der Uni-Bibliothek, wo sie (mal mehr mal weniger fleißig) für ihre Bachelorarbeit recherchiert.