TOP
K-Beauty

K-Beauty Pflegeroutine in 10 Schritten

K-Beauty? Nein, es handelt sich hierbei nicht um eine weitere Kosmetiklinie der Kardashians! Es geht um den koreanischen Schönheitstrend, der viele beeindruckt und unsere Hautpflege beeinflusst. Wir zeigen euch die K-Beauty Pflegeroutine in 10 Schritten.

K-Beauty als weltweites Schönheitsphänomen

Südkorea. Ein Land, das Menschenmassen in Begeisterung versetzt. Nicht nur wegen seiner unzähligen, erfolgreichen K-Pop Bands, auch die Beauty-Branche bewegt Millionen (und damit ist nicht nur der südkoreanische Won gemeint). K-Beauty, ein Modetrend erobert die Welt. Aber warum genau Südkorea?

Der ästhetische Sinn für Schönheit unterscheidet sich sehr von unserem europäischen und genau das ist es, was uns  – wie so oft – anzieht. Während wir in Produkte investieren, die alles „Unschöne“ abdecken, geht es bei K-Beauty darum, die Haut mit Nährstoffen zu versorgen, so dass sie komplett ohne Make-up toll aussieht. So wird perfektionierte und blasse Haut zum koreanischen Schönheitsideal.

Pflegeroutine in 10 Schritten

Aus wie vielen Schritten besteht eure Pflegeroutine? Täglich reinigen wir unser Gesicht mit einer Lotion, machen einmal die Woche ein Peeling, gönnen unserer Haut eine wohltuende Maske und schließen unsere Routine mit einem Gesichtswasser und einer Creme ab. Klingt nach ganz schön viel Aufwand, oder? Dann habt ihr noch keine koreanische Gesichtspflege ausprobiert. Hier kommt eure neue K-Beauty Pflegeroutine in 10 Schritten:

1. Make-up entfernen mit Reinigungsöl

Reinigen in nur einem Schritt? Nicht mit den Koreaner*innen! Die Haut wird mit dem sogenannten „Double Cleansing“ gereinigt. Als erstes wird das Make-up entfernt. Beauty-Geheimnis Nummer 1: Reinigungsöl (oder ein anderes auf Öl basierendes Reinigungsprodukt). Dieses wird mit den Fingern leicht auf der trockenen Haut einmassiert. Es entfernt nicht nur euer Make-up sondern alle ölhaltigen Ablagerungen in eurer Haut. Ihr habt fettige oder unreine Haut? Kein Problem, auch hier wirkt das Reinigungsöl wunder. Zum Schluss mit lauwarmen Wasser abspülen.

2. Gesichtsreinigung

Nachdem ihr eure Haut rückstandslos mit dem Öl gereinigt habt, wird im zweiten Schritt ein Gesichtsschaum (oder alternativ eine milde Waschlotion) zur weiteren Reinigung genutzt. Dieser soll eure Poren von allen restlichen Verschmutzungen befreien. Da sich Koreaner*innen bei ihrer Gesichtspflege mehr Zeit lassen als wir, wird der Schaum einige Minuten in kreisenden Bewegungen auf eure Haut einmassiert. Dies reinigt nicht nur intensiv, es regt auch eure Durchblutung an. Einfach mit lauwarmen Wasser abspülen.

3. Peeling

Hier gilt: weniger ist mehr! Mindestens 1x und maximal 2x die Woche solltet ihr ein Gesichtspeeling machen. Hierbei werden nicht nur die Poren tief gereinigt, auch überschüssige Hautschüppchen werden entfernt und eurer Hautbild dadurch sofort klarer. Bei fettiger und unreiner Haut genügt es, dieses auf die T-Zone aufzutragen. Ihr habt trockene oder empfindliche Haut? Dann seid mit Schritt 3 besonders vorsichtig, oder lasst ihn vielleicht lieber aus.

4. Toner / Booster

Um alle Rückstände der Reinigung zu entfernen und eure Haut auf die folgenden Schritte vorzubereiten, gibt es eine kleine Erfrischung! Mit einem Toner oder Booster. Koreanische Pflegeroutinen kommen ohne herkömmliches Gesichtswasser aus. Warum? Dieses beinhaltet oft Alkohol, was unsere Haut austrocknen lässt. K-Beauty Produkte wirken beruhigend und spenden eurer Haut Feuchtigkeit. In diesem Schritt wird der pH-Wert eurer Haut ausgeglichen, so dass die Inhaltsstoffe der Produkte aus den folgenden Schritten ihre intensivste Wirkung erzielen können.

5. Essence

Nun kommen wir zum wichtigsten Schritt der Pflegeroutine. Schon einmal was von fermentierten Hefekulturen gehört? Ihhh?! Nein, auf keinen Fall. Klingt komisch, ist es aber gar nicht. Die Inhaltsstoffe werden hierbei in ihre einzelnen Bestandteile aufgespalten und können so besonders intensiv in eure Haut eindringen. Die Essence wirkt nicht nur erfrischend, sie kann die Produktion hauteigener Hyaluronsäure anregen und beschleunigt so die Zellenerneuerung eurer Haut. Ein glattes Hautbild ist mit ihr vorprogrammiert. Wenige Tropfen leicht in die Haut einklopfen. Wichtig: von unten nach oben!

K-Beauty

1 Perfect B.B Deep Cleansing Oil Reinigungsöl via douglas.de 22,99€ | 2 Missha Reinigungsschaum Super Aqua Cell Renew Snail Cleansing Foam via dm.de , 9,95€ |3 Dr. Jart + Dermaclear Micro Milk Peel Gesichtspeeling via douglas.de, 31,99€ | 4 MISSHA Vitamin B12 Double Hydrop Booster via missha-deutschland.de, 33,90€ | 5 Mizon First Essence Serum via douglas.de, 41,99€ | 6 Neogen White Truffle Serum in Oil Drop Serum via douglas.de, 29,99€ | 7 JAYJUN Real Water Brightening Blackmask via rossmann.de, 5,35€ | 8 Tonymoly Timeless Ferment Snail Eye Cream Augencreme via douglas.de, 59,99€ | 9 Missha Tagespflege Super Aqua Ice Tear Cream 14,85€ & Missha Nachtcreme Super Aqua Cell Renew Snail Sleeping Mask 21,95€, via dm.de | 10 Dr. Jart + Premium Beauty BalmBB Cream via douglas.de, 36,99€ | Linkes Bild: Aiony Haust via Unsplash.

6. Serum

Du willst Unreinheiten den Kampf ansagen? Deine ersten Fältchen mindern oder deine Haut mit einer ordentlichen Portion Feuchtigkeit straffen? Dann ist dies der richtige Schritt dafür. Er ist den ganz persönlichen Bedürfnissen deiner Haut gewidmet. Das Serum, oder auch Ampullen, werden wie die Essence auf die Haut aufgetragen.

7. Sheet Mask

Etwas Flow gefällig? Bei Sheet-Masks handelt es sich um Pflegetuch-Masken, die in reichhaltige Pflegewirkstoffe getränkt sind. Auch hier gilt: entscheidend ist, was eure Haut benötigt! Von Kollagen über Schneckenschleim, bis hin zu hautaufhellenden Masken, es gibt alles was das Herz – oder eher die Haut – begehrt. Ein- bis zweimal die Woche könnt ihr euch für jeweils 15 bis 20 Minuten entspannen. Nach dem Abnehmen der Pflegetuch-Maske, könnt ihr die restlichen Fluidrückstände leicht in eure Haut einmassieren.

8. Augencreme

Wo machen sich die ersten Anzeichen von Hautalterung bemerkbar? Ganz genau, an der dünnsten Haustelle unseres Körper und die ist unter unseren Augen! Deshalb widmen sich K-Beauty Routinen in einem eigenen Schritt der Augenpflege. Hier kommt oftmals eine Augencreme mit Kollagen zum Einsatz, oder darf es vielleicht etwas Schneckenfiltrat sein? Der Hautbooster mindert eure Fältchen und beugt die Entstehung neuer vor.

9. Moisturizer & Pflegecremes

Das A und O der Pflegeroutine: Moisturizer und Pflegecremes! Sie sind in vielen Formen erhältlich. Egal ob als Emulsion, Lotion, Gel, Creme, sie versorgen eure Haut mit Feuchtigkeit. Anwendung jeweils morgens und abends. Neben eurer täglichen Pflegecreme solltet ihr also eine zusätzliche Nachtcreme verwenden, die eure Haut im Schlaf mit allen nötigen Pfelgewirkstoffen versorgt.

10. Sonnencreme

Ja, richtig gelesen, Sonnencreme. Ihr wunder euch sicherlich gerade, weil ihr zu Beginn gelesen habt, dass blasse Haut das Schönheitsideal Südkoreas ist. Das stimmt auch. Sonnencreme ist schließlich nicht nur zum verlängerten suhlen in der Sonne gemacht, nein, sie schützt vor Hautalterung – und vor Hautkrebs. Und genau darum gehört sie zur K-Beauty Routine. Koreaner*innen verlassen ihr Haus niemals ohne zuvor einen Sonnenschutz aufgetragen zu haben – Vreni übrigens auch nicht.

Wir sind dann mal im Bad!

Stefan ist tapferes Schreiberlein, Stylist und Schöngeist. Seine Vorliebe für die Farbe Schwarz reicht von seinem Kater Karl über Mode bis hin zum Schwerpunkt seines Kunstgeschichtsstudiums. Er sammelt Docs, hat ein Faible für Bundfaltenhosen, trägt jedoch trotz seines Nachnamens nie eine Uhr.