TOP
hair diary pantene pro-v

HAiR DiARY

die haare wachsen wieder! verglichen mit dem ersten hair diary bin ich quasi rapunzel (öhöm, i wish…) – naja, jedenfalls arbeite ich mich an die wallewalle-mähne heran. diesmal bekomme ich unterstützung von pantene pro-v und deren haarexperte sacha schütte.

ich teste mich momentan durch die shampoos und spülungen, insbesondere repair & care sowie color protect haben es mir angetan. ersteres schützt meine haare, zweiteres natürlich auch, aber insbesondere meine haarfarbe. kupfer verblasst sehr schnell und damit ich nicht so oft nachfärben muss, empfiehlt es sich, hier direkt vorzubeuge
warum braucht ihr aber eigentlich eine pflegespülung, den so genannten conditioner? reicht denn ein shampoo nicht aus? nein. was nämlich beim haare waschen passiert, ist, dass ihr mit dem shampoo die schuppenschicht des haares öffnet und die kopfhaut von talg und produktrückständen reinigt. durch das shampoo wird euer haar quasi erst auf die pflege vorbereitet. der conditioner verschließt euer haar wieder, macht es robust und schützt vor austrocknung. eure haare werden geschmeidig und glänzen. ist also kein unnützes zeug, sondern sollte fester bestandteil jeder haarwäsche sein. punkt.haarexperte sacha schütte hat außerdem folgenden tipp parat:

eine auf die persönlichen haarbedürfnisse abgestimmte pflege ist der schlüssel zu sichtbar gesundem haar. ich empfehle, immer shampoo und pflegespülung aus derselben pflegeserie zu verwenden, da die wirkstoffe optimal aufeinander abgestimmt sind und so beste ergebnisse ermöglichen.

sacha hat mich zu seinem trendlook beach waves inspiriert – die wohl einfachste sommerfrisur. ich drehe die waves mit dem glätteisen ein und fixiere danach mit einem haarspray. sacha hätte das zu 100% besser hinbekommen, aber ich trainiere eifrig!besonders für den sommer hat sacha schütte noch einige gute haar-ratschläge:

1. lupen-test: die haarspitzen sind der perfekte indikator für den gesundheitszustand des haars: sind sie trotz regelmäßigem schneiden schnell trocken und splissig, kann dies ein zeichen für zu wenig pflege sein. daher sollten die spitzen regelmäßig kontrolliert werden – besonders in den sommermonaten, wenn die haare durch salz- und chlorwasser sowie uv-strahlen strapaziert werden.
2.pflegespülung mit kamm einarbeiten: für ein optimales pflegeergebnis sollte die pflegespülung mit einem grobzinkigen kamm in die längen und spitzen verteilt werden. so wird das haar bereits unter der dusche schonend entwirrt und die pflegespülung wird gleichmäßig im haar verteilt.
3.spitzen in einem dutt schützen: um die empfindlichen haarspitzen zu schützen, hilft ein dutt. die trockenen oder nassen haare dafür zu einem zopf zusammenfassen, die haare in sich eindrehen und mit haarklammern feststecken. dabei unbedingt darauf achten, dass die haarspitzen verdeckt sind.
4. chlor- und salzwasser mit leitungswasser ausspülen: urlaub für uns bedeutet nicht gleich erholung für unser haar. besonders chlor- und salzwasser können das haar angreifen. ein einfacher, aber wirksamer trick: immer eine flasche mit leitungswasser mitnehmen und die haare nach jedem bad im pool und meer damit ausspülen.

alles klar? dann ran an die mähne!

in zusammenarbeit mit pantene pro-v

Vreni ist Maître d'Internet, Sinnfluencer und trägt ihr Herz auf der Zunge. Seit fast einem Jahrzehnt bloggt sie sich durchs WWW und widmet sich mit Herzblut auch kritischen Themen in ihrer Branche.