TOP
singapore-airlines

fly sia

singapore airlines gilt als eine der besten airlines weltweit. ich durfte im trainingscenter hinter die kulissen blicken und die neue premium economy class testen.

das elegante singapore girl symbolisiert singapore airlines wie wohl keine andere stewardess weltweit. die maßgeschneiderten sarongs wurden von keinem geringeren als pierre balmain entworfen, sie verkörpern tradition, exzellenten service und asiatische gastfreundlichkeit. für viele ist es ein traum, teil von singapore airlines zu sein, das zeigen die rund 16.000 bewerbungen, die jährlich bei der airline eingehen. nur die 1.000 besten kandidaten werden für die ausbildung zugelassen.

ich durfte im trainingscenter in singapur hinter die kulissen blicken, habe bei evakuierungsübungen zugesehen (zu land und zu wasser) und weiß jetzt auch, wie man schritt für schritt einen aggressiven fluggast zurück in seinen sitz befördert. die hauptarbeit einer flugbetreuerin besteht nämlich keinesfalls im so fies genannten beruf einer saftschubse, nein, vorrangig geht es einzig und allein um die sicherheit der passagiere (was für mich als flugangst patienten das allerwichtigste ist). erst danach geht es um die annehmlichkeiten der gäste. und so lernen die sia girls in sachen weinkunde, ernährung, etikette und makeup alles, was für den perfekten auftritt an bord wichtig ist.

hier wird nichts dem zufall überlassen. so ist das make-up der singapore girls auf die jeweilige farbe des sarong kebaya abgestimmt. je nach status und somit farbe des sarongs tragen die flugbegleiterinnen make-up in den farben blau, braun, grün und pflaume. die farben des make-ups, des lippenstifts und des nagellacks werden zudem auf den jeweiligen hauttyp abgestimmt. jedes singapore girl erhält dazu eine persönliche farbkarte. das haarstyling ist ebenfalls festgelegt: nur die klassische banane (einschlagfrisur, french twist), ein französischer zopf, ein bob und ein pixie (kurzhaar-frisur) sind erlaubt.

die singapore girls können vier unterschiedliche stufen in ihrer karriere erlangen. für fluggäste werden diese durch die vier verschiedenfarbigen sarong kebayas (beim männlichen kabinenpersonal durch die farbe der krawatte) symbolisiert:
blau: flight stewardess
grün: leading stewardess
rot: chief stewardess
bordeauxrot: inflight supervisor

für mich war das erlebnis an bord unvergesslich. es waren tatsächlich die besten zwei flüge (hin- & rückflug), die ich je im leben hatte. das lag zum einen natürlich am upgrade in die business class für den hinflug, aber auch am premium economy seat auf der zweiten strecke. und da ich mir business eh nicht leisten kann, gehe ich lieber auf die neue premium klasse von singapore airlines ein.

safety first 🙂

die sitze der premium economy class sind nach neusten designmaßstäben gestaltet. sie sind breiter und noch komfortabler als die sitze der economy class. heißt natürlich auch: mehr beinfreiheit und beinkomfort dank waden- und fußstütze! außerdem kann die rückenlehne des sitzes um 20,3 cm verstellt werden. geräuschreduzierende kopfhörer ermöglichen ungestörtes entertainment, ebenso wie der große full-hd-bildschirm. ebenfalls hervorzuheben sind der cocktailtisch und der erweiterte stauraum für meine siebensachen. mit premium economy erhaltet ihr priority check in und mehr freigepäck. wenn ihr den luxus noch erhöhen wollt, könnt ihr bis 24 stunden vor abflug den „book the cook“-service in anspruch nehmen und aus zehn gerichten für euer bordmenü wählen. bäm!

in diesem sinne: guten flug!

bei singapore airlines gibt es vorzügliche weine, die ich ALLE verkostet habe.

porzellan und große käse- sowie obstplatte in der business class.

flugbegleiter training – ab zur evakuierungsübung.

Vreni ist Maître d'Internet, Sinnfluencer und trägt ihr Herz auf der Zunge. Seit fast einem Jahrzehnt bloggt sie sich durchs WWW und widmet sich mit Herzblut auch kritischen Themen in ihrer Branche.