TOP
gillette embrace sensitive

[Werbung] Beinfrei!

der frühling kommt in schnellen schritten und ehe man sich versieht, ist beinfrei-zeit. und dann stehste da mit deinen stoppel-stelzen. ich spezialist packe (symbolisch gesehen) meine beine und füße ja im herbst in eine kiste und hole sie erst im frühling wieder raus.

heißt nicht, dass mir die dinger abfaulen, aber vernachlässigt werden sie schon. da rasiert man nur einmal pro woche und die pediküre geht eh total flöten – wozu auch, wenn die füße nur in socken und stiefeln stecken?!umso mehr muss ich mich jetzt schon mal wappnen für die shorts-und-rock-saison. und ihr werdet es nicht glauben, aber je älter man wird, desto empfindlicher wird auch die haut bei der rasur. blöde rote punkte und trockene, juckende stellen sind da an der tagesordnung. es gilt also, als reife dame (öhöm…) ein passendes pflegeritual einzuleiten. ich bin jetzt vom gillette venus spa breeze rasierer auf den embrace sensitive umgestiegen. warum? weil der die perfekte wahl für meine empfindliche haut ist, fünf komfortklingen für weniger hautirritationen besitzt (stimmt echt!!) und so ein tolles rasiergelband hat, dass ich faules ding den rasierschaum getrost weglassen kann. also habe ich meine beinchen schön gepimpt und geschmeidig glatt rasiert, eine schicht hautöl drauf, die füße fett mit creme eingeschmiert und in dicke wollsocken gepackt. dann in reisebüchern schmökern, die ersten sonnenstrahlen durchs fenster abgreifen, den pediküre termin festlegen und ein tolles fußkettchen besorgen (meins ist von der berliner designerin sabrina dehoff)! die heißen tage können kommen, ich wäre dann soweit!

happy shaving!advertorial – dieser beitrag wird von gillette venus unterstützt

 

Vreni ist Maître d'Internet, Sinnfluencer und trägt ihr Herz auf der Zunge. Seit fast einem Jahrzehnt bloggt sie sich durchs WWW und widmet sich mit Herzblut auch kritischen Themen in ihrer Branche.