TOP

7 DIY Putzmittel ganz einfach selbst gemacht

Warum es wichtig ist, die Chemiekeulen aus dem Haushalt zu verbannen und endlich auf nachhaltigere Alternativen zu setzen, haben wir euch bereits vor einigen Wochen berichtet.

Heute gibt es Nachschub in Sachen umweltfreundliches Putzen. Und zwar in Form von Rezepten. Ja, richtig gehört, Rezepte sind nicht nur zum Kochen und Backen da, sondern eben auch, um ganz einfach DIY Putzmittel selbst herzustellen.

Das DIY Spülmittel

Zutaten:

  • 20 g biologische Kern-, Aleppo- oder Olivenölseife
  • 1 TL Natron
  • 450 ml kochendes Wasser
  • falls gewünscht 15 Tropfen biologisches, naturreines ätherisches Öl (bitte sparsam verwenden)

Hilfsmittel:

  • eine Reibe
  • einen Topf
  • einen Löffel
  • einen Trichter oder einen Messbecher mit Ausgießer zum Umfüllen
  • einen leeren Seifenspender oder Ähnliches

Rezeptur:

  • 20g Seife reiben
  • Seife in den Topf geben und mit heißem Wasser übergießen.
  • Wenn sich die Seife aufgelöst hat, Natron dazugeben.
  • Nach Abkühlen der Seifenmischung das ätherische Öl ergänzen. Das Öl ist optional. Wer gutriechende Spülmittel jedoch mag, freut sich über die kleine Duftzugabe.
  • In einen Seifenspender umfüllen, sobald es komplett abgekühlt ist.

Pro Abwasch benötigst du ca. 3 Pumpstöße Spülmittel. Es schäumt nicht so stark wie konventionelles Spülmittel, eine höhere Dosis brauchst du deshalb aber nicht.

Tipp: Bei hartnäckigen Verkrustungen, zum Beispiel in Töpfen oder der Auflaufform, Soda als Scheuerpulver verwenden. Für die Reinigung von sehr fettigem Geschirr eignet sich ein Schuss Essig, den du auf deinen Spüllappen gibst.

DIY Putzmittel zum selber machen

DIY Putzmittel lassen sich mit ein paar einfachen Hausmitteln ganz leicht selbst herstellen. © Daiga Ellaby/unsplash.com

Das DIY Waschmittel

Auch für Waschmittel gibt es diverse Rezepturen. Eins, was von mir getestet und für gut befunden wurde, ist die Waschlauge aus Kastanien. Und da der Herbst bald kommt, könnt ihr dieses DIY Putzmittel schon mal auf eurer herbstlichen To Do-Liste notieren.

Zutaten:

  • mehrere Kastanien

Hilfsmittel:

  • Mixer (oder anderes Gerät, das Kastanien klein bekommt, z.B. ein Hammer)
  • kleine Schüssel

Rezeptur:

  • Kastanien zerkleinern
  • Zerkleinerte Kastanien zum Trocknen auf ein Rost o.ä. legen und gut durchtrocknen lassen (mehrere Stunden)
  • Zerkleinerte Kastanien in ein Glas o.ä. abfüllen
  • Für einen Waschgang ein bis zwei Esslöffel geschredderte Kastanien in eine kleine Schüssel geben und mit Wasser aufgießen
  • nach ca. 10 – 15 Minuten ist eine Lauge entstanden, die man nun als Waschmittel in die Hauptwaschmittel-Kammer der Maschine geben kann (Achtung: vorher gut abseihen, damit keine Kastanienstückchen in die Waschmaschine gelangen)

Tipp: Dieses Waschmittel hält sich ewig. Die Waschtrommel sollte jedoch nicht zu voll geladen werden. Bei hartnäckigen Verschmutzungen, sollten die Flecken vorbehandelt werden.

Der DIY Allzweckreiniger

Ein guter Allzweckreiniger sollte in keinem Haushalt fehlen.

Zutaten: 

  • 1 Liter Wasser
  • 2-3 EL Zitronensäure
  • 4 Spritzer Spülmittel

Hilfsmittel:

  • eine leere Sprühflasche

Rezeptur:

  • einfach alle Zutaten zusammen in die Sprühflasche geben, gut durchschütteln und fertig

Tipp: Achte darauf, dass dieser Allzweckreiniger nicht unbedingt in Fugen und Gummiabdichtungen gerät. Die Zitronensäure könnte diese Stoffe porös werden lassen.

Zitronensäure ist für viele DIY Putzmittel nützlich. Dabei kommt diese nicht nur in Zitronen vor, wurde aus ihnen aber zum ersten Mal gewonnen. Zitronensäure hilft gegen Kalk, fiese Flecken und hartnäckige Verkrustungen. © Lauren Mancke/unsplash.com

Der DIY Herdreiniger

Gerade auf dem Herd und im Backofen braucht man oft ein starkes Putzmittel. Viele setzen deswegen auf Chemiekeulen. Doch auch hier lassen sich einfach Hausmittel nutzen, um die hartnäckigen Verkrustungen zu lösen. Natron heißt hier das Zauberwort!

Zutaten:

  • 3 Esslöffel Natron
  • 4 Esslöffel Essig
  • 3 Spritzer Spülmittel

Hilfsmittel:

  • eine Schüssel
  • ein Löffel

Rezeptur:

  • Gebe das Natron in eine Schüssel.
  • Gebe nun so viel Essig dazu, bis die Masse eine cremige Konsistenz erreicht.
  • Zuletzt noch etwas Spülmittel hinzugeben.
  • Den Ofen auf 50 Grad vorheizen.
  • Die Paste dann auf die Verschmutzungen auftragen und ca. 20 – 30 Minuten einwirken lassen.
  • Danach die Masse mit einem feuchten Lappen entfernen.

Tipp: Die Paste nur auf Flächen auftragen, die nicht direkt selbst die Hitze erzeugen (z.B. die Heizstäbe oder die Kochplatte).

Der DIY Toilettenreiniger

Zutaten:

  • 4 gehäufte Esslöffel Natron
  • 5 Esslöffel Essig
  • 10 Tropfen ätherisches Öl deiner Wahl

Hilfsmittel:

  • Klobürste

Rezeptur:

  • Für dieses DIY solltest du einfach nur nacheinander die Zutaten direkt in die Toilette geben. Natron > Essig > ätherisches Öl
  • Dann kräftig schrubben bis die Mischung schäumt und gut säubert.

Die DIY Desinfektion

Zutaten: 

  • 200ml Essig
  • 10 Tropfen ätherisches Öl deiner Wahl

Hilfsmittel:

  • Sprühflasche

Rezeptur:

  • Den Essig mit dem ätherischen Öl in der Sprühflasche vermengen.
  • Auf z.B. Toilettensitz sprühen und ca. 10 Minuten einwirken lassen.
  • Abschließend die Oberfläche mit einem sauberen Lappen abwischen.

Tipp: Um die Toilette gut zu reinigen und gleichzeitig frisch duften zu lassen, eignen sich vor allem Teebaumöl oder Zitronenöl gut.

Der DIY Badreiniger

Zutaten:

  • 500 ml Wasser
  • 4 EL Essigessenz
  • 3 EL Zitronensäure
  • 1 EL Spülmittel

Hilfsmittel:

  • Sprühflasche

Rezeptur:

  • Alle Zutaten in die Sprühflasche geben und kräftig schütteln bzw. miteinander vermengen.
  • Fliesen & Co. wie gewohnt einsprühen, einwirken lassen und mit einem feuchten Lappen nachwischen.

Tipp: Auf Wunsch und für den „besseren“ Duft kann man auch wieder ein wenig ätherisches Öl in die Mischung geben.

Und jetzt heißt es nur noch: Happy Cleaning!

Titelbild: © Jeshoots.com/unsplash.com