winter wonderland

her mit schnee und eis! da ich den wintereinbruch nicht mehr abwarten kann, mache ich mich auf den weg in die winterwelt der autostadt wolfsburg.

mit dem zug bin ich ruckzuck da. vom bahnhof aus sind es nur wenige gehminuten, bis man die große plaza erreicht. hier erwartet mich eine 10.000 qm große winterlandschaft – ein berg zum rodeln, eine riesige schlittschuhbahn und viele niedliche kleine buden, an denen es superleckere snacks gibt. am liebsten würde ich jetzt den berg runter rodeln, aber der ist fairerweise für die kleinen gäste reserviert. 

um mir einen überblick zu verschaffen, was ich hier heute alles erleben kann, nehme ich zuerst an der turmfahrt teil. auf dem weg zum turm fühle ich mich wie in einer winter edition von willy wonkas schokoladenfabrik. überall liebevolle dekorationen, riesige zuckerstangen, schneemänner und pinguine. wer hier nicht in winterstimmung kommt, dem kann ich auch nicht helfen. 

hoch oben vom turm hätte ich einen tollen ausblick gehabt, aber leider ist es jetzt so neblig geworden, dass ich die hand vor augen nicht sehen kann. aber zum glück ist auch das innere des gebäudes interessant. hier warten rund 400 niegelnagelneue autos auf ihre neuen besitzer. ich beobachte fasziniert wie ein roboter die autos in ihre boxen transportiert. zu guter letzt lässt der roboterarm mich in einer glasbox sicher zurück auf den boden gleiten.

aufgeregt begebe ich mich zum nächsten programmpunkt. ich darf hier und heute an einem off-road fahrtraining teilnehmen. nach einer kurzen anmeldung und einer ausführlichen einweisung geht es los. ich bin froh, dass ich nicht allein den parcours befahren muss. zuerst fährt mein trainer die strecke und ich kann mir alles in ruhe vom beifahrersitz aus anschauen. danach bin ich dran. am spannendsten ist der weg durch die große betonröhre. kurz danach geht es eine treppe hoch! ja eine treppe. ich wusste nicht, dass man so butterweich eine treppe hoch fahren kann. zuletzt sause ich noch einen steilen berg hinunter und die runde ist geschafft. ich auch ein bisschen, aber die erfahrung war toll. 

inzwischen ist es dunkel geworden. bevor ich zurück ins hotel gehe, schlendere ich noch einmal über den weihnachtsmarkt, wo tausende kleine lichter funkeln. ein altes karussell dreht seine runden und gerade läuft auch eine der 40 (!) eisshows (jede mit dem thema einer anderen metropole). dann falle ich nach einem grandiosen abendessen ins bett und träume von schneeflocken.

wenn ihr jetzt auch etwas winterwelt braucht, dann macht euch auf den weg nach wolfsburg. noch bis zum 08.01.2017 könnt ihr hier schlittschuh laufen, schlemmen, eisshows ansehen oder die vielen ausstellungen auf dem gelände besuchen. ziemlich nice fand ich den vollverspiegelten veyron im bugatti-pavillon. auf auf in die autostadt!

Facebooktwitterpinterestlinkedintumblrmail

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>