We-Vibe Sync – Ab in die Kiste

[Werbung] Als Kinder haben wir noch mit Walkie Talkies gespielt, jetzt nutzen wir We-Vibe Sync als Kommunikationsmittel. Kennt ihr nicht?! Dann müssen wir dieses Thema unbedingt vertiefen…

So, jetzt hab ich euch alle erst einmal scharf gemacht mit meinem kleinen Teaser Text und nun geht’s ans Eingemachte. We-Vibe Sync ist nämlich nichts anderes als unser neuer Liebling in Sachen Paarvibratoren. Dank seiner individuell verstellbaren Form passt sich das Teil jeder Körperform an. Zwei flexible Enden stimulieren beim Sex sowohl die Klitoris als auch den G-Punkt, während beide Partner intensive Vibes spüren. Diese können außerdem passend zu eurer Lieblingsmusik gekoppelt werden.

we vibe sync

Mit We-Vibe Sync Distanzen überwinden

Der We-Vibe Sync ist unser absoluter Höhepunkt, weil er sogar Distanzen überwindet. Der Vibrator lässt sich mithilfe einer Fernbedienung oder der We-Connect App auch aus der Distanz steuern – egal, wo der Partner sich gerade befindet. Ob in Timbuktu oder Hintertupfingen, sofern Wlan vorhanden ist, ist auch We-Vibe Sync zur Stelle. Finde ich persönlich den Knaller.

we-vibe sync

Wie oben schon erwähnt gibt es nicht nur vorprogrammierte Rhythmen, sondern auch eine Steuerung über die Stimme oder Musik. In der App könnt ihr einen oder zwei Finger nutzen, um den internen und externen Teil des We-Vibe Sync zu steuern. Es gibt darüber hinaus in der App auch einen Videochat. Das finde ich allerdings dann doch etwas too much, aber der/dem ein oder anderen unter euch eröffnet auch das ganz neue Möglichkeiten. Natürlich sind alle Daten anonymisiert und sicher. Der Sync ist regulär in purple und aqua für 189,00 Euro erhältlich.

So entstand We Vibe

Die Geschichte von We-Vibe beginnt vor zehn Jahren, als das Paar Bruce und Melody Murison den Sextoy-Markt mit dem ersten Paarvibrator revolutionierten. Ein Vibrator, bei dem man die Hände für andere Dinge frei hat und der gleichzeitig die Klitoris und den G-Punkt der Frau stimuliert, während der Mann die Vibrationen ebenfalls spürt, war völlig neu. Sechs Jahre lang tüftelten die Beiden zusammen mit Ingenieuren, Industriedesignern und Sex-Experten an ihrer Erfindung. 2008 war es dann soweit: Der erste We-Vibe wurde in Las Vegas gelauncht und der Erfolg ließ nicht lange auf sich warten. In den ersten sechs Wochen wurden über 20.000 Produkte verkauft.

we-vibe sync

Über die Jahre hat sich We-Vibe stark weiterentwickelt. Das Unternehmen bietet mittlerweile ein breites Angebot und zusätzlichen Content für ein noch schöneres Liebesleben. Aus einer kleinen Firma mit wenig finanziellen Möglichkeiten ist nun ein Unternehmen mit 40 Mitarbeitern und einem Netzwerk an qualifizierten Designern und Ingenieuren geworden. Auch die Produktpalette hat sich vergrößert. So gibt es heute neben einer Reihe von Vibratoren zur klitoralen und vaginalen Stimulation vibrierende Penisringe, Liebeskugeln und Toys für Analsex, immer mit dem Fokus auf das gemeinsame Erlebnis des Paares.

Eines haben alle Produkte gemeinsam: Sie sollen Paare noch näher zusammenbringen und ihr Sexleben interessanter machen. Gleichzeitig verfügen sie über ein schönes, hochqualitatives Design mit der neusten Technik, um umweltfreundlich und weltweit verfügbar zu sein.

Na dann. Vibe on!

we-vibe syncNoch mehr Infos zu den Funktionen findet ihr unserem Artikel auf techandthecity.de.

Teile diesen Beitrag

1 comment on “We-Vibe Sync – Ab in die Kiste

  1. Pingback: Mit We-Vibe zum smarten Höhepunkt

Comments are closed.