THE AEG CARE LABEL PROJECT

der nachhaltigkeitstrend boomt, fair fashion erobert die modewelt. trotzdem ist unser verschleiß von kleidungsstücken höher denn je. wir müssen dringend umdenken!

ich wurde von meinen eltern nicht dazu erzogen, wegwerfklamotten zu tragen. seit ich denken kann achtet meine mama schwer auf qualität, material und verarbeitung. als teenager bekam ich alles, was ich brauchte. wollte ich mehr, musste ich arbeiten – was ich auch ab 16 jahren immer gemacht habe, um meinen konsumdrang zu befriedigen.

heute hat der klamottenkonsum weltweit überhand genommen und ist höher, als je zuvor. das ist auch kein wunder, wenn man quasi an jeder ecke ein t-shirt für 2€ hinterher geworfen bekommt. wir haben es verlernt, unsere kleidung zu lieben und zu pflegen. das ist auch gar nicht mehr so einfach, denn auch die pflegehinweise auf dem waschzettel sind oft falsch.

mein job hat es mit sich gebracht, dass ich in klamottenbergen lebe. von zeit zu zeit bekomme aber selbst ich einen rappel und möchte am liebsten nur eine jeans und ein weißes t-shirt besitzen. okay, zugegeben, das passiert selten, aber auch in meinem kopf startet ein umdenken. deshalb habe ich mich auch dazu entschlossen, über die nächsten monate das aeg care label project zu unterstützen.

The Adobe Flash Player is required for video playback.
Get the latest Flash Player or Watch this video on YouTube.

lieblingsstücke sind mehr als nur textilien, sie sind erinnerungen und erzählen geschichten. jedoch sind unsere waschgewohnheiten oft veraltet und damit schaden wir den guten stücken. was wir von oma, papa und mama zum thema waschen gelernt haben, ist dank der neuen technologie oft hinfällig und es muss umgedacht werden. in diesem jahr werde ich das aeg care label project unterstützen, um ein bewusstsein für umweltfreundliche, nachhaltige und kleidungsschonende wäschepflege zu schaffen. wir waschen zu oft und vor allem falsch. das geht nicht nur auf kosten der kleidung, auch die umwelt findet das nicht gut. mit dem care label project unterstütze ich aeg dabei, die wäschepflege, so wie wir sie kennen, zu revolutionieren.

mit dabei sind auch die brands abury von andrea kolb, studio winkler von julia winkler und tim labenda. diese markenbotschafter sind echte experten in sachen mode und nachhaltigkeit. ihr könnt in zukunft unter dem hashtag #aeglieblingsstück auf dem aeg facebook-, twitter- oder instagram-kanal fragen zur korrekten wäschepflege stellen oder die geschichte zu eurem kleidungsstück erzählen.

ich freue mich riesig darauf, teil von diesem tollen projekt zu sein! stay tuned and wash on…

Facebooktwitterpinterestlinkedintumblrmail

2 comments on “THE AEG CARE LABEL PROJECT

  1. Pingback: 3 Tipps, wie du Kleidung aus Wolle pflegst | neverever.me

  2. Pingback: Das Pflegeetiketten Projekt | neverever.me

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *