Reiki – Universelle Lebensenergie

Ich habe universelle Energie durch Handauflegen beim Reiki erfahren. Mit Behandlerin Mareen Pasedag diskutiere ich darüber, ob Spiritualität Humbug oder Heilung ist. 

Mareen Pasedag praktiziert sowohl in ihrem Home Studio als auch bei euch Zuhause. Seit sieben Jahren ist sie Profi in den Bereichen Aromatherapie, Shiatsu, klassische Massage, Qigong, Meditation, Entspannungstechniken, Ernährung und ayurvedische Massage. Über www.lani-berlin.de könnt ihr sie buchen. Für private Besuche reicht eine kurze E-Mail Anfrage. Das LANI Konzept hat sie selbst für ihre Kunden entworfen.

reiki mareen pasedag lani berlin

Vreni: Was ist Lani?

Mareen: Lani ist ein Konzept für Reiki, Massage, Yoga und auch Meditation. Lani steht für Liebe, Akzeptieren, sich Nähern, oder auf Englisch: Love, Accept, Nourish and Inspire. Ich arbeite auch zweisprachig auf Englisch und Deutsch. Bei Lani geht es darum, Menschen dazu anzuleiten, wieder zu fühlen und bewusst wahrzunehmen. Das mache ich durch Massagen, Yoga und Reiki-Behandlungen. Wir sind alle total abgelenkt, rennen kopflos durch die Welt und agieren immer nur außen. Dabei liegen alle Antworten im Inneren.

V: Ist die äußere Hülle stärker als die innere? Während das Innere schon zusammenbricht, stehen wir nach außen noch?

M: In unserer Gesellschaft auf jeden Fall. Obwohl es eigentlich total grotesk ist. Ja klar, wir stehen, weil wir unser Ego dann auch benutzen, um nach außen hart zu sein – unser Schutzschild.

V: Wir beide haben heute Reiki gemacht. Ich kannte das vorher nicht. Wie erklärst du die Methode meinen Lesern?

M: Es ist eine Energie-Körper-Arbeit durch Handauflegen und steht für universelle Lebensenergie. Wir alle sind universelle Energie und wir alle fließen, um uns herum sind magnetische Felder, wir selbst sind auch magnetisch. Hier werden deine Energiezugänge geöffnet, damit dein Körper wieder in den Fluss kommt. In dem Moment, wenn ich praktiziere, verbinde ich mich mit der universellen Energie. Sie fließt dann auch durch mich und ich gebe dir Energie zurück.

reiki
Energie im Fluss – jeder kann Reiki lernen

 

V: Kann das jeder lernen?

M: Jeder kann Reiki lernen und durchführen, es ist eine natürliche Fähigkeit. Eingeweiht wird man von einem Reikimeister. Allerdings sind viele von uns nicht offen und halten es für Eso Quatsch. Ich habe mich einweihen lassen, wusste aber schon immer, dass meine Energie fließt. Als Reiki-Gebender arbeite ich mit den sieben Hauptchakren am Körper und löse Blockaden sowie Ängste. Ich fülle da auf, wo Mangel ist.

V: Wie merke ich, dass keine Energie in mir fließt?

M: Wir sollten eigentlich alle von Natur aus durchlässig sein. Wenn wir irgendwo Blockaden haben, entstehen Krankheit und Unwohlsein. Durch Reiki kommt alles wieder ins Fließen und ins Gleichgewicht. Dabei empfange ich auch oft Botschaften und Nachrichten, die für meine Kunden bestimmt sind.

V: Wenn du das den Leuten erzählst, wirst du dann belächelt?

M: Ja, aber ich bin mittlerweile so selbstbewusst, dass ich das nicht persönlich nehme. Ich will ja auch niemanden bekehren. Ich wusste schon als Kind, dass ich einen Zugang zur Spiritualität habe. Den habe ich jedoch immer wieder weggedrückt. Leider gab es mit 17 niemanden, mir Antworten geben konnte. Es war eine jahrelange Suche danach.

V: Ich bin als gläubiger Mensch so erzogen worden, dass das alles Quatsch ist. Trotzdem stehe ich Unbekanntem und Neuem offen gegenüber. Wie begenest du Skeptikern, die das alles für Esoterik halten?

M: Ich finde, Esoterik ist ein blödes Wort. Ich finde, Reiki ist Praxis. Wenn du in die Katholische Kirche gehst und geweiht wirst, dann wird auch energetisch durch Weihrauch gereinigt und durch Oblaten gesegnet. Das sind alles Rituale, ein Priester leistet im Endeffekt auch Energiearbeit.

V: Also gar nicht so unähnlich zur Religion…

M: Ja, allerdings mit einem entscheidenden Unterschied: Bei der Religion sind die Menschen immer klein und die Kirche, die Institution, ist groß. Die Moschee ist groß, der Priester oder der Rabbi sind mächtig. Der Gläubige ist immer Sünder und klein. In der Spiritualität ist es so, dass wir alle gleich sind und verbunden. Ich bin auch kein Fan davon, irgendwelchen Gurus zu folgen. Sei dein eigener Guru.

reiki mareen pasedag lani berlin

V: Du hörst lieber auf deinen Körper. Selbstliebe ist dein großes Projekt. Erzähle mir davon.

M: Ich komme genau vom Gegenteil, nämlich von der absoluten Selbstablehnung, Unsicherheit und Selbstzerstörung. Dazu auch Essstörungen – zehn Jahre lang. Es gab schließlich diesen Moment im Leben, als ich aufgewacht bin und gemerkt habe, was ich mir da antue, wie ich mich mir selbst gegenüber verhalte. Ich habe Glaubensmuster, die oft fremdbestimmt waren, aufgelöst und geheilt. Ich habe mir selbst verziehen. Heute gehe ich sehr bewusst mit meinem Körper um und versuche, jeden Moment zu leben. Wenn du selbst nicht gut zu dir bist, dann kannst du auch nicht erwarten, dass andere Leute gut zu dir sind. Es ist immer ein Yin und Yang.

V: Woran glaubst du?

M: An die Liebe. Liebe kann Berge versetzen. Es ist die größte Frequenzschwingung, die es gibt.

V: Was macht dich glücklich?

M: Ich liebe Tiere, das Meer und meinen Weg, den ich gehe. Ich bin immernoch auf einer Reise und noch lange nicht angekommen.

V: Welche Bücher sollten wir alle gelesen haben?

M: Gespräche mit Gott von Neale Donald Walsch, Eckhart Tolle: Jetzt! und Siddhartha von Hermann Hesse

Danke Mareen für dieses offene Gespräch.

reiki mareen pasedag lani berlin

Facebooktwitterpinterestlinkedintumblrmail

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *