outback art

janine mackintosh lebt auf kangaroo island und sammelt dinge, die sie in der natur findet. ihre fundstücke verwandet sie in beeindruckende kunst.

ich muss eine weile durch den australischen busch fahren, bevor ich janines heim und studio mitten in der wildnis finde. die künstlerin hat sich hier zusammen mit ihrem mann, einem wissenschaftler, eine kleine oase in der natur geschaffen. zu ihrem grundstück gehören etwa 200 hektar land. janine sammelt, trocknet und presst die unterschiedlichsten pflanzen, die anschließend in ihr archiv wandern. ihr sammelsurium bewahrt sie ordentlich in alten apothekerschränken oder kuchenboxen auf. für ihre kunstwerke klebt und näht janine pfanzenteile in mandalaform auf leinwand.

für ihr neuestes projekt arbeitet die künstlerin sowohl mit pflanzen, als auch mit tieren. unzählige schafsknochen trocknen und bleichen auf ihrer veranda in der sonne. anschließend werden die knochen mit dem harz aus der yacca pflanze lackiert, was ihnen eine rote farbe verleiht. der yacca, auch grasbaum genannt, wächst nur in australien und kann ein stolzes altes von bis zu 450 jahren erreichen sowie buschbrände überleben. der yacca gehört zu australien wie das känguru oder der koala (in meinem bericht zu kangaroo island könnt ihr die pflanze bewundern).

janine lebt in sehr enger verbundenheit mit der natur. egal, welches lebewesen, die künstlerin respektiert und bewundert es auf eine magische weise. “kürzlich habe ich diese fischhülle gefunden”, erzählt sie mir. “keine ahnung, wozu ich sie benutzen werde, aber ich konnte sie nicht liegen lassen.”

ich liebe es, wie kreativ janine mit den dingen umgeht, die sie findet. so hat sie zum beispiel einen katzenschädel mit zwei seeigeln als augen bestückt – entzückend (das dürfen nur willi und flip nicht sehen…)! seeigel hat sie übrigens schon ziemlich viele gefunden – eine lange girlande durchzieht ihr atelier.

janine und ich leben in verschiedenen welten. trotzdem hat es sofort geklickt und wir haben uns gegenseitig begeistert ausgetauscht. der besuch war für mich ein absolutes highlight meiner australien reise. danke!

Facebooktwitterpinterestlinkedintumblrmail

1 comment on “outback art

  1. Pingback: 48h kangaroo island | neverever.me

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *