Hotelcheck – Das Kempinski Seychelles

Kempinski Seychelles

Ein traumhaft weißer Sandstrand und drum herum grüner Dschungel. Das Kempinski Seychelles liegt so dermaßen optimal, dass es auf den Seychellen besser kaum geht. Kommt mit!

Ankommen im Paradies

Vom Flughafen auf Mahé dauert es etwa 30 Minuten bis man an das beeindruckende Tor mit der wohlbekannten Aufschrift “Kempinski” gelangt. Darf ich in einem der Häuser übernachten, weiß ich, es kann nur gut werden. Die Freude ist groß und vor allem das Staunen, als wir nochmal etwa einen Kilometer auf einer Privatstraße zurücklegen, umsäumt von traumhafter Natur, bis wir an das Haupthaus gelangen. Mit einem Welcome Drink in der Hand erledigen wir die Formalitäten an der Rezeption. Das Herz schlägt noch einmal höher, als sie uns sagen, dass wir ein Upgrade bekommen haben – ein Zimmer mit Blick auf den türkisblauen indischen Ozean und direktem Zugang zum Strand.

Kempinski Seychelles

Wohnen im Kempinski Seychelles

Unser Gartenzimmer ist unterteilt in einen Schlafbereich mit Himmelbett und eine Lounge, die zwei Stufen unterhalb liegt. Auf der Terrasse stehen Stühle und Sonnenliegen bereit. Durch den Palmengarten schlendert man wenige Schritte bis zum Meer. Die Hotelmitarbeiter versorgen uns auch hier sofort mit Liegen (die wir entlang des Strandes hinbringen lassen können, wo wir wollen) und auch frisches Wasser wird ohne zu fragen immer wieder gebracht. Das Wasser ist herrlich und ich schnorchle mich durch die Bucht, entdecke schillernde Fische und wunderschöne Muscheln.

Kempinski Seychelles

Kempinski Seychelles

Frühstück für Champions

Alle Kempinski Häuser sind bekannt für ihr reichhaltiges Frühstück – nicht umsonst richte ich im Berliner Adlon einmal im Monat meinen Breakfast Club aus… Auch das Kempinski Seychelles erfreut meinen Gaumen mit einem riiiiiiiesigen Buffet, dazu frisch zubereiteten Speisen und wirklich alles, was das Herz begehrt. Für den Tag packe ich mir in eine Serviette immer noch frische Kokosnuss-Stückchen ein, die ich dann später am Strand im Rauschen der Palmblätter knabbere.

Kempinski Seychelles

Kempinski Seychelles

Das Spa im Tropengarten

Das Spa im Kempinski Seychelles liegt etwas abseits in kleinen Bungalows mit Blick auf den üppigen Tropengarten. Ich teste in Hotels immer gern das Signature Treatment. In diesem Falle ist es eine Massage mit Kokosnussschalen. Auf die Massage vorbereitet werde ich mit einem entspannenden Fußwäscheritual mit frischem Zitronengras, gefolgt von einem samtig-cremigen Kokosnusspeeling, um meine Haut auf die wärmende Lehmpackung vorzubereiten. Während sich mein Körper in der Lehmpackung entspannt, werden mein Haar und die Kopfhaut mit einer Avocado- und Kokosnuss-Haarmaske revitalisiert. Dann folgt die Ganzkörpermassage. Ihr könnt euch vorstellen, wie ich da wieder rausgeschwebt bin…

Kempinski Seychelles

Kempinski Seychelles

Blitz-Fazit

NEVER >>> Zu faul sein, um auf den Hügel hinter der Anlage zu laufen. Wenn ihr das nicht macht, entgeht euch eine wundervolle Aussicht und ein echt schöner Spaziergang. Aber: Nicht in der Mittagshitze!
EVER >>> Den Coco Colada zur Happy Hour in der Planter’s Bar genießen. Sowieso macht die Happy Hour riesigen Spaß. Live Musik hören, Snacks knabbern und Leute gucken. Herrlich!

Koffer von Victorinox
Weekender von MCM
Taschenanhänger von Iphoria
Sonnenbrillen von Bulgari und Fendi
Badeanzug in Pink von Arena, in schwarz/bunt von Asos
Monstera Ohrringe von Vr.nq
Sneaker über Everysize

Facebooktwitterpinterestlinkedintumblrmail

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *