Gucci loves Fake Fur – Lächerlich?!

Gucci bekannte vor kurzem, in Zukunft statt Echtpelz nur noch Fake Fur zu verwenden. Die ganze Modewelt applaudiert, als wäre es ihr Verdienst. Ist das scheinheilig oder einfach nur dumm?

Als Gucci vor einigen Wochen ein Model in Nerzjacke über den Laufsteg schickte, hätte wohl keiner gedacht, dass das Modehaus wenige Tage später eine Erklärung veröffentlichen würde, dass sie ab Frühjahr/Sommer 2018 allen Pelz aus ihren Kollektionen verbannen würden, weil Pelz “nicht mehr modern sei” – eine sehr fragwürdige Begründung. Pelz hat nichts mit Mode zu tun. Für die Tiere geht es hierbei um Leben und Tod. Laut PeTA kommen rund 85% an Echtpelz von Pelzfarmen, auf denen die Tiere sich in ihren winzigen Käfigen kaum bewegen können und vor sich hin siechen. Wir alle kennen wahrscheinlich die Bilder. Dass zwischen Fox und Fake Fur ein entscheidender Unterschied liegt, hat nun endlich auch Gucci erkannt. Oben genannter Nerz und auch die anderen Pelzteile aus der anstehenden Kollektion werden nun zum Wohle von Tierschutzorganisationen versteigert.

Ist es nicht ekelhaft, dass ein Modehaus sich jetzt auch noch auf eine längst fällige Entscheidung feiern lässt? Und alle Medien und Modemenschen, die sich kürzlich noch die Finger nach den Fell-Loafers geleckt haben, stürzen sich lobend darauf? Auch ich wollte erst das Gucci-No-Fur Thema lobend in unserer Hit & Shit Parade als Ever erwähnen, bis ich mir länger dazu Gedanken machte.

fake fur

Fake Fur ist die einzige Alternative

Warum wurde der Gucci Beschluss in allen Netzwerken geteilt? Warum loben alle diese Entscheidung? Warum wollte auch ich mich dazu positiv äußern? Natürlich ist es eine tolle Sache. Meine zwei Stubentiger zeigen mir jeden Tag, dass Echtpelz nur an lebenden Tieren funktioniert und Fake Fur die einzige Alternative ist. Ich glaube, wir alle stürzen uns darauf, weil es von unseren 1000 anderen Modefehlern ablenkt.

fake fur jacke jakke

Ich bin Tierfreund! Bei mir wird kein Lebewesen gequält! Ich teile das auf meiner Wall – seht her, ich bin ein guter Mensch!

Verdrängt ist das 2 Euro Shirt von Primark, vergessen die Schlangenlederschuhe im Regal. Ich selbst bin hartes Modeopfer und stelle noch viel zu oft Style über Transparenz. Ich rede nicht von Transparenz bei Blusen (die übrigens momentan sehr angesagt sind…) sondern von Transparenz der Arbeits- und Produktionsbedingungen. Darüber hinaus esse ich Käse, manchmal auch Billigfleisch vom Discounter meines Vertrauens, das mich eigentlich ekelt, aber auch hier verdränge ich erfolgreich die armen Tiere, die ihr Leben lang dahinsiechen.

fake fur

Ich mache mir das jeden Tag bewusst. Manchmal bin ich damit erfolgreich und an manchen Tagen scheitere ich als guter Mensch. Aber die Chance besteht, am nächsten Tag gleich wieder ethisch korrekt weiterzumachen. Zurück zum Pelz: Jeder, der sich dagegen entscheidet, handelt zum Wohle von Lebewesen. Das ist etwas Gutes! Dennoch: So lange ich nicht mit mir im Reinen bin, kann ich auch Gucci nicht für einen längst überfälligen Schritt loben.

Ethische Korrektheit ist mehr als nur ein Trend. Nicht nur in der Mode, sondern in allen anderen Bereichen sollte sie selbstverständlich sein. Das fängt direkt bei mir an. Im Endeffekt kann ich Gucci jetzt doch ein wenig dankbar sein, weil ich mich wieder einmal damit auseinander gesetzt habe. Meinen knaller Feuerkuschelmantel findet ihr zusammen mit anderen tollen Modellen übrigens bei Asos.

Fake on.

fake fur jacke jakke

Facebooktwitterpinterestlinkedintumblrmail

1 comment on “Gucci loves Fake Fur – Lächerlich?!

  1. Pingback: NEVEREVER HIT & SHIT PARADE #2

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *