Auf, Auf ins Mikroabenteuer!

für alle, die den sehr durchwachsenen berliner sommer auf balkonien verbringen, habe ich knallhart drei spannende mikroabenteuer plus passendem geschmackserlebnis recherchiert. viel spaß!

erinnert ihr euch noch an die gute, alte stulle, die mama früher für die schule, lange autofahrten oder ausflüge geschmiert hat? seither hat die stulle für mich etwas mit action zu tun und weil wir immer abendbrot gegessen haben, löst es gleichzeitig auch immer ein geborgenheitsgefühl in mir aus. als mich rama ansprach, ob ich die neuen sorten testen wolle, war ich erst skeptisch, weil ich ja nicht wirklich viel food mache auf dem blog. ich fand die sorten dann aber doch sehr ansprechend und auch zu rama habe ich eine dauerhafte verbindung, weil großmama nichts anderes auf ihr brot schmiert. gepaart mit der idee des mikroabenteuers, möchte euch jetzt also meine drei neuen lieblingssorten in kombination mit kleinen ausflügen vorstellen.

1. stadt im ohr – stulle im mund

ich liebe die audio spaziergänge von stadt im ohr. hier erkundet ihr mit einem audio guide verschiedene berliner kieze und lernt über die geschichte der stadt. hinzu kommen kuriositäten sowie der blick auf kleinigkeiten, an denen man sonst achtlos vorbei läuft. außerdem gibt es auch zwei hörspiele, die action für die ganze familie bringen. das tempo bestimmt ihr – es bleibt also auf jeden fall zeit für ein stullen-päuschen. ein träumchen!
dazu passt: rama mit kokos- und mandelöl, ein mischbrot mit leckerer kruste, ziegenbrie und dünne nektarinenscheiben. lecker!

2. escape and eat

ich war schon immer ein riesenfan von point and click adventures auf dem computer – was hab ich indiana jones, monkey island und co. rauf und runter gespielt… ähnlich dieser spiele könnt ihr in bei escape berlin gemeinsam mit freunden verschiedene abenteuer durchspielen. hier seid ihr in einem raum eingesperrt und müsst das rätsel lösen. egal ob sherlock holmes, horror story oder big päng – eine mords gaudi wird es allemal!
dazu passt: rama mit buttermilch, möhre-walnuss-brot, büffelschinken, gekochtes ei und kresse. von appetit!

3. wildniss trifft walnuss

mit ihren kursen möchte die wildnisschule dazu einladen, sich wieder mehr mit der wilden natur zu verbinden – und das mitten in berlin. hier besucht ihr die spots der stadt, wo sich das wilde im urbanen verbirgt und macht eine ganz besondere naturerfahrung. die schule sagt dazu: “wenn wir uns auch auf den wilden teil in uns selbst einlassen können, finden wir wieder zu unserem natürlichen rhythmus, der jedem von uns zu eigen ist und dem wir selbst in unserer hoch technisierten welt große aufmerksamkeit schenken sollten.” ich finde, das klingt superspannend. hin da!
dazu passt: rama mit walnussöl, roggenkeimbrot, babyspinat, birne, ein paar walnüsse und honig. mmmhhh…

und jetzt: action!

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Facebooktwitterpinterestlinkedintumblrmail

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *